SWAC >  Bedienen & Visualisieren >

Bedienen und Visualisieren


leer Mit zuverlässigen und langlebigen Bedien- und Informationssystemen haben wir angefangen – vor über 25 Jahren. Nicht gerade wenige Anlagen der ersten Jahre sind auch heute noch im Einsatz.

Kein Grund für uns, sich auf den errungenen Lorbeeren auszuruhen. Ganz im Gegenteil. Wir beweisen Ihnen jederzeit und gerne, dass Sie mit unseren innovativen Lösungen
die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit Ihrer Anlage deutlich steigern,
keine bösen Überraschungen bei der Inbetriebnahme erleben,
die ‚total cost of ownership’ in den Keller drücken,
vor Viren und anderer Malware praktisch sicher sind und dass Sie
im Falle eines Falles über die von uns integrierten Hilfsfunktionen staunen werden.

Sollten Sie 'Ihr' Produkt in unserer umfangreichen Palette wider Erwarten nicht finden – fragen Sie uns ganz einfach. Als erfahrener OEM-Lieferant lösen wir auch Ihr Bedien-Problem. Zuverlässig. Sicher. Zu vernünftigen Konditionen.

black

leer Bedientableaus - schneller und direkter Zugriff

Bedientableaus bieten schnellen und direkten Zugriff durch echte Tasten, denen jeweils eine ganz bestimmte Funktion zugeordnet ist. Zeitraubendes Blättern in seitenlangen Menüs wird ebenso vermieden, wie häufige Bedienfehler durch überladene Displays. Die Anlernzeit für neue Mitarbeiter verkürzt sich spürbar.


leer Klartext- und Gross-Anzeigen

Unsere Klartext- und Großanzeigen gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Alle sind sie dem rauen Alltag in der Fertigungsumgebung gewachsen.


leer Flexibilität und Freiheit beim Bedienen und Visualisieren

Konventionelle Bedientableaus bieten den Vorteil des schnellen und direkten Zugriffs auf ganz genau definierte Funktionen. Das reduziert zwar die Anlernzeit neuer Mitarbeiter – erlaubt dafür aber keine grafische Visualisierung und kein freies Programmieren von Applikationen.
Als Alternative zu unseren Bedientableaus haben wir daher die MMI Grafik-Terminals oder kurz MMIs entwickelt. Sie bieten jede Freiheit, wenn es um das Erstellen von Applikationen geht. Selbst „exotische“ Zeichensätze, Grafiken oder andere Objekte lassen sich menügeführt und flexible einbinden – auch ohne Programmierkenntnisse.


leer Visualisieren und Bedienen auf einer virensicheren Plattform

Mit der Baureihe MMI.XT bringen wir den Bedienkomfort und die frei programmierbaren Anzeigemöglichkeiten eines grafischen MMI sowie den schnellen und direkten Zugriff, den nur ein Bedientableau bietet, auf eine gemeinsame, virensichere Plattform. Die Baureihe MMI.XT basiert auf einer Mehrprozessor-Lösung, die für höchste Verfügbarkeit und Datensicherheit sorgt. Auf latent ausfallgefährdete Bauteile wie Lüfter oder Festplatten wurde im Sinne einer maximalen MTBF bewusst verzichtet. Die Baureihe MMI.XT erreicht IP 65 und kann dank ihres modularen Aufbaus an praktisch alle Bussysteme angekoppelt werden.


leer Mobiles, grafisches Bedienen – auch drahtlos

Portabel, sofort direkt am Prozess und wenn es sein muss, auch per drahtloser Anbindung: Unsere mobilen Grafik-Tableaus sind die beste Wahl, wenn es um mobiles Bedienen geht. Die fest installierten Bediengeräte lassen sich so auf die tatsächlich vor Ort erforderlichen Funktionen reduzieren und in vielen Fällen sogar komplett einsparen.


leer Das offene System für die Produktionssteuerung

Das „Visual Control Center“ oder kurz VisCC ermöglicht Ihnen mit einem System sowohl grafisch zu bedienen als auch zu navigieren. Das VisCC arbeitet in Echtzeit und hilft Ihnen daher, Abweichungen im Produktionsprozess schon im Ansatz zu erkennen. Dabei ist das System offen, flexibel und kostengünstig – weil von den eigenen Mitarbeitern beherrschbar.


leer Die unbestechliche Zugriffskontrolle

Mit dem SWAC Reader USB bringen wir Sicherheit und Nachvollziehbarkeit zurück in die Produktionssteuerung. Statt unpersönlicher und unsicherer Schlüssel, die obendrein einen erheblichen Verwaltungsaufwand mit sich bringen, oder statt der in der Praxis häufig anzutreffenden Aufkleber mit den Passwörtern auf den Geräten setzen wir auf personalisierte, passive RFID-Tags. Die unverwüstlichen kleinen Plastik-Chips haben keine Batterie und können nur auf kürzeste Distanz ausgelesen werden; Datenspione haben keine Chance. Neben der USB-Version ist auch eine Version mit konventionellen E/A-Kontakten verfügbar. Damit kann der SWAC Reader USB praktisch in jede Systemumgebung integriert werden.

 

Top    Diese Seite versenden    Print    Diese Seite weiterempfehlen